Neuigkeiten

19. Juli 2022 Weinheimer Ausbildungs- und Studientag WHAT

Datum:
28. April 2022

Auch wir sind dieses Jahr dabei! Wir freuen uns auf ein Treffen mit Dir in der Stadthalle Weinheim. Wann: 19. Juli 2022 von 9 Uhr bis 17 Uhr. Die Messe ist öffentlich und ohne Anmeldung begehbar. Weitere Infos unter: https://weinheimer-ausbildungstag.de/

Mehr lesen...

Schlüsselfrei und digital - Zutritt perfekt einfach

Datum:
19. Januar 2022

Das intelligente System resivo von dormakaba trifft den Nerv der Zeit. Arbeiten und Wohnen werden zunehmend digitaler, insbesondere bei den Schließsystemen. Neubauprojekte werden daher immer öfter schlüsselfrei mit digitalem Zugang geplant. Das neue Zutrittskontrollsystem resivo wurde entwickelt für smarte Wohn- und Geschäftsgebäude der Zukunft und vereinfacht die Zutrittsverwaltung von Liegenschaften maßgeblich. Schlüsselübergaben und somit die Zutrittsrechte werden einfacher, zunehmend kontaktlos und individuell differenziert. Mit dem cloudbasierenden Zutrittskontrollsystem resivo für Verwaltungen von Wohn- oder Geschäftsgebäuden lassen sich alle Zutrittsrechte einfach und flexibel mittels App organisieren und zuordnen. Verwalter können die Zutrittsrechte der Mieter für Eingangstüren, Verbindungstüren zur Tiefgarage, Kellerräumen, etc. bequem dezentral vom Büro aus verwalten und vergeben. Das Smartphone wird zum sicheren Schlüssel, während aber auch ein konventionelle Medien wie eine Karte oder ein Transponder verwendet werden können. Für den Liegenschaftsverwalter bietet das Zutrittskontrollsystem resivo erhebliche Vorteile: Zeit- und Kostenersparnis, effizientere Abläufe , einfachere Handhabung und letztendlich zufriedene Mieter. Die bisher aufwändige und umständliche Verwaltung mechanischer Schlüssel entfällt gänzlich. Bei einem Mieterwechsel oder Einzug ist keine physikalische Übergabe der Schlüssel mehr erforderlich, was dem aktuellen und zukünftigen Wunsch nach kontaktloser Übergabe bereits heute schon Rechnung trägt. Die digitale Schlüsselübergabe erleichtert den Übergabeprozess und vereinfacht die Administration wesentlich. Der Verlust von Schlüsseln stellt kein Sicherheitsrisiko mehr dar. Wird ein Zutrittsmedium verloren, kann das Zutrittsrecht für den digitalen Schlüssel einfach und schnell entzogen werden. Umgekehrt können Verwalter z.B. Fremdfirmen, wie Handwerkern, Gebäudereinigern oder sonstigen Dienstleistern mittels eines digitalen, zeitspezifischen Schlüssels den Zutritt zu bestimmten Bereichen zum entsprechenden Zeitraum gewähren und entziehen, ohne dass diese vor Ort sein müssen. Mieter erhalten beim Einzug die resivo Home App, mit der sie die Zutrittsrechte für ihre Geschäftsräume oder Wohnung, sowie Türen im Gemeinschaftsbereich verwalten können. Nur dieser Nutzer selbst hat das Recht, digitale Schlüssel für die entsprechenden Räume zu vergeben. Somit können diese mit dem Zutrittskontrollsystem resivo Personen ihrer Wahl einen digitalen und zeitlich begrenzten Schlüssel aus der Ferne auf das Smartphone senden. Eine äußerst praktische Variante, wenn man im Urlaub oder Geschäftsreise ist, und z.B. die Blumen gegossen, Haustiere versorgt, Handwerker oder neue Mitarbeiter in die jeweiligen Räume gelassen werden müssen. Auch hier gilt, dass bei Verlust des Zutrittsmediums der digitale Schlüssel schnell und einfach gelöscht und ein neuer vergeben werden kann.

Mehr lesen...

Produkt NEWS Telenot Signalgeber

Datum:
18. Januar 2022

Mit dem neuen optisch/akustischen Funk-Signalgeber „hiflac F“ baut TELENOT sein Produktportfolio weiter aus. Somit kann ab sofort jede Einbruchmeldeanlage von TELENOT mit diesem batteriebetriebenen Signalgeber ohne Verkabelung aus- oder nachgerüstet werden.

Mehr lesen...

Brandschutzsprays für Anschlussunterkünfte in Lützelsachsen

Datum:
14. Dezember 2021

Um auch in den Anschlussunterkünften für geflüchtete Menschen in Lützelsachen für ausreichenden Brandschutz zu sorgen, haben wir auf Anfrage unseres Bürgermeisters und Feuerwehrdezerneten Dr. Torsten Fetzner Feuerlösch- Sprays gespendet. Auf dem Bild von links nach rechts: R. Scheckenbach (Fa. Lohrer), Dr. T. Fetzner, R. Mittelbach (Feuerwehr Weinheim) und Bewohner der Unterkunft bei der Einweisung in die Handhabung der Sprays.

Mehr lesen...

10 Gründe für eine Videoüberwachung

Datum:
4. November 2021

Falls Sie noch unschlüssig sind ob eine Videoüberwachung für Ihre Firma das Richtige ist, könnten Ihnen diese 10 Gründe im Entscheidungsprozess dabei helfen. 1. Den Aufzeichnungszeitraum kann man je Kamera separat definieren. Zum Beispiel nur an bestimmten Tagen oder in Kopplung mit einer scharf geschalteten Einbruchmeldeanlage 2. Je Kamera kann bestimmt werden, was die Kamera sehen soll. Sensible Bereiche können dabei geschwärzt werden 3. Schutz der Außenhaut mit einem virtuellen Zaun in Kombination mit Netzwerklautsprechern zur automatischen Alarmierung. Beschädigungen können dabei im Vorfeld verhindert werden 4. Aufklärung von Straftaten durch den Einsatz eines Video-Sicherheitssystems. 5. Dokumentation und Fehleranalyse von Produktionsabläufen 6. Steuerung von Besucherströmen. Personen dürfen nur in eine bestimmte Richtung laufen, laufen diese entgegengesetzt, wird die Person darauf hingewiesen und es kann ein Alarm ausgelöst werden. 7. Dürfen sich nur eine bestimmte Anzahl Personen in einem Bereich aufhalten, kann dies durch den Einsatz von Videoüberwachung gelöst werden. 8. Laufwegeanalyse der Kunden im Einzelhandel und automatische Erkennung von längeren Warteschlangen an Kassen 9. Nummernschilderkennung und automatische Ansteuerung z.B. von Schranken/Toren 10. Video-Sicherheitssysteme können auf Leitstellen aufgeschaltet werden, die bei Detektion von Personen oder Fahrzeugen eine Intervention einleiten können

Mehr lesen...

Nach oben